thumb scbp 1718 F2 TurnierBergrathBerger-Preuß F2 begeistert beim Falken-CuP

Wir waren heute zu Gast bei Falke Bergrath zum legendären Falken-Cup. Insgesamt 20 Mannschaften im Jahrgang 2010 traten an, darunter auch namhafte Teams aus dem Raum Köln.

In der Gruppenphase mussten wir uns in Gruppe A erstmal mit Falke Bergrath, FV Eschweiler, Schwarz Weiß Köln und dem VfB Hilden messen. Im ersten Spiel ging es direkt gegen die Falken. Wir waren morgens um halb 10 noch nicht ganz wach, erspielten uns dennoch gute Chancen, zeigten guten Kombinationsfußball, scheiterten auch oft am Bergrather Keeper, gewannen aber nach 10 Minuten Spielzeit mit 1:0.

Zweites Spiel gegen FV Eschweiler: Wir waren dem Gegner weit überlegen, nicht nur spielerisch sondern auch konditionell und gewannen am Ende verdient mit 6:0. Im dritten Spiel trafen wir auf die Truppe aus Hilden. Uns ein völlig unbekannter Gegner, den wir aber während des Turniers genau beobachteten. Hilden machte es uns nicht leicht, denn auch die konnten super spielen. Doch wir standen gut, hielten unsere Positionen, deckten nach hinten gut unser Tor ab und belohnten uns am Ende mit einem knappen 1:0. Im letzten Gruppenspiel ging es echt um die Wurst: wir mussten gegen Schwarz Weiß Köln ran. Köln bis dato punktgleich mit uns und nur auf Grund des schlechteren Torverhältnisses standen die Kölner auf Gruppenplatz 2. Quasi würde uns ein Unentschieden zum Einzug ins Halbfinale reichen. Aber auch nur Quasi, denn wir gaben auch im letzten Gruppenspiel alles. Der Gegner auch diesmal kein leichter, aber genau wie gegen Hilden hielten wir als Team zusammen und unterstützen uns gegenseitig. Die sensationelle Teamarbeit wurde dann mit einem 1:0 belohnt.

Nach der Gruppenphase verbuchten wir also 12 Punkte aus 4 Spielen. Zudem durften wir 9:0 Tore verbuchen und zogen somit zurecht ins Halbfinale ein. Im Halbfinale trafen wir dann auf alte Bekannte: die Truppe von Concordia Oidtweiler. Wir wissen, dass diese Mannschaft es uns nicht einfach machen würde, aber wir waren heiß auf das Spiel und gaben alles. Und zu unserer Verwunderung lief es viel einfacher als wir erwartet haben. Wir standen kompakt und zogen unsere Spielweise aus der Gruppenphase locker durch und gewannen am Ende nicht unverdient mit 4:0.

FINALE OHHHH HOOOOO FINALE

Wir konnten es selber kaum glauben aber wir standen im Finale. Nach einigen Pleiten während der Hallensaison war uns definitiv Platz 2 sicher. Genial! Doch jetzt packte uns erst richtig der Ehrgeiz und wollten nun auch zeigen, dass wir gewinnen können. Unser Ziel: auch das Finale zu Null zu gewinnen. Keine leichte Aufgabe, denn dort wartete schon der TSC Euskirchen auf uns, die bereits eine starke Gruppenphase bestritten und auch ihr Halbfinale souverän gewannen.

Also dann mal los. Es war ein Spiel auf Augenhöhe mit wenigen Torchancen auf beiden Seiten. Doch dann 2 Minuten vor Schluss : Einwurf von uns und aus 15 Metern zieht Tino (ich muß einfach heute mal ausnahmsweise Namen nennen) einfach mal ab:Tooor - unhaltbar für den Euskirchener Keeper. Doch Euskirchen drückte auf den Ausgleich, aber wir standen so kompakt, dass sie kein Chance hatten. ABPFIFF! Wir hatten es geschafft. Platz 1 von 20 Teams insgesamt. WAHNSINN!
Damit haben wir uns echt für die harte Arbeit der letzten Wochen belohnt.

Es stand heute eine super, nette, sympathische Truppe auf dem Platz, die sich in jeder Situation stark unterstützt hat. Diesen Sieg haben wir uns hart erarbeitet und mehr als verdient. Da wir heute ja mal ausnahmsweise bei Namen sind, wollen wir es nicht versäumen ein großes Lob an David aussprechen, der heute sein erstes Tor erzielte und das mit einem Hammerschuss. Weiter so!

Wir bedanken uns bei unseren Eltern und Fans, die uns über das gesamte Turnier hinweg angefeuert und unterstützt haben. Ihr seid SPITZE! Danke auch an unseren Trainer Andreas, der immer an uns glaubt, auch wenn es mal nicht so rund läuft.

Zum guten Schluss gratulieren wir noch recht herzlich unserer G-Jugend Jahrgang 2011, die ebenfalls den Falken-Cup unter 20 Mannschaften für sich entscheiden konnten