Erfolgreicher AuswärtssonntaG

6sp 201415 200x150Am 6.Spieltag fuhren unsere Seniorenteams 7 Punkte ein.
1. und 2.Mannschaft mit Siegen, Dritte vergibt Sieg und spielt damit erneut unentschieden.


Am Sonntag Morgen ging es für unsere Drittvertretung an die holländische Grenze zur 3.Mannschaft vom FV Vaalserquartier, erneut ein unbekannter Gegner, da der FVV letzte Saison noch in der C3 unterwegs war. Vom Start entwickelte sich ein munteres Spiel, in dem auch die Gastgeber nach vorne spielen wollten. Die anfängliche Ausgeglichenheit kippte allerdings zu Gunsten unserer Mannen, die ab Minute 20 das Geschehen dominierten und einen Abspielfehler der Gastgeber durch Livoreka (25.) zur Führung nutzten. Bis zur Pause hätte man nachlegen müssen, versäumte dies jedoch und bekam nach eigenem Treffer an den Innenpfosten im Gegenzug einen Elfmeter gegen sich (45.). Der Pfiff des überforderten Referees war dabei allerdings mehr als fragwürdig. Nach dem Pausentee kam es noch dicker: ein Sonntagsschuss nach einer zu kurz abgewehrten Ecke konnte nicht mehr geblockt werden und es stand tatsächlich 1-2 (47.) aus unserer Sicht. Es folgten wütende Angriffe und nur zehn Minuten später glich Mo Livoreka zum 2-2 aus. Was sich dann in der letzten halben Stunde abspielte ist langsam nicht mehr zu erklären und mitunter auch schon fast Slapstick. Der Gastgeber war stehend k.o., es spielte nur noch unsere Mannschaft, die es quer durch die Bank fertig brachte ca. sechs, sieben 100%ige Torchancen zu versemmeln. Unglaubliche Szenen in denen teilweise das leere Tor nicht getroffen wurde. In der Nachspielzeit hatte dann Vaalserquartier nach einem Katastrophenfehler in unserer Hintermannschaft die 1000%ige auf dem Fuß - Jerome Hamann, der zweimal angeschossen wurde, und der Fußballgott verhinderten jedoch einen Heimsieg. Am Ende stand ein völlig unbefriedigendes 2-2 und es bleibt festzuhalten das Aufwand, Dominanz und Ertrag aus den ersten 6 Spieltagen in keinem Verhältnis stehen. Platz 5. - 10 Punkte. Weitermachen.  

Die 2.Mannschaft reiste zum unangenehmen Auswärtsspiel nach Schevenhütte. Nach der desaströsen Vorstellung im Heimspiel gegen Mausbach sollte heute eine Reaktion der Truppe her. Bei angenehmen Temperaturen, vielen Zuschauern und familiärer Wald- und Wiesenstimmung ging es um 15 Uhr auf dem "Bolzplatz" von Schevenhütte los. Die Gastgeber spielten wie erwartet - hoch und weit - und mit viel Körpereinsatz. Unsere Mannschaft hielt dagegen und kam auf ähnliche Art und Weise zum Führungstreffer. Ein lang geschlagener Ball wurde von Thomas Hartmann per Kopf verlängert, Denysiuk staubte im zweiten Versuch ab. Die Führung brachte Ruhe und Sicherheit. In der Folge versuchten die Berger Preußen soweit es möglich war Fußball zu spielen und ließen Ball und Gegner laufen. Spätestens nach einem Misverständnis in der Defensive der Gastgeber - Thomas Stoll staubte ab - war man klar auf der Siegerstraße. Thomas Hartmann erhöhte noch vor dem Pausenpfiff zum verdienten 3-0. Prima Reaktion und Spiel unserer Truppe. In der zweiten Halbzeit erwarteten wir bei leckerem Eintopf und Kölsch einen Sturmlauf der Heimelf - dieser blieb jedoch aus. Unsere Mannschaft verteidigte klug und nahezu fehlerfrei. 15 Minuten vor Schluss doch noch der Anschlusstreffer, als eine lange Flanke per Kopf ins Tor verlängert wurde. Nur wenige Minuten später machte allerdings Marcel Hartmann nach einem Konter endgültig den Deckel auf einen verdienten 4-1 - Auswärtssieg unter der souveränen Leitung von Schiedsrichter Bandzwolek.

Ebenfalls um 15 Uhr war unsere 1.Mannschaft zu Gast bei Germania Dürwiß. Die sich seit Jahren auf Talfahrt befindliche Germania will unbedingt in der B-Liga bleiben. Unseren Mannen gelang ein glücklicher 3-2 - Auswärtssieg in der Nachspielzeit. Basti Reuter avancierte zum Matchwinner als er beim Stand von 1-1 einen Elfmeter entschärfen konnte. Die Torschützen waren Gebauer, Grubert und ein Germane per Eigentor.

Hier geht es zum FuPa Ticker der 1.Mannschaft.
Hier geht es zum
FuPa Ticker der 2.Mannschaft.
Hier geht es zum FuPa Ticker der 3.Mannschaft.